Skip to content Skip to footer

Aufgaben

Die Geschwister-Klipstein-Stiftung ist gemeinnützige Einrichtung, die sich der Pflege des Nachlasses des Künstler- und Schriftstellerehepaares Felix und Editha Klipstein widmet. Auch die Erhaltung des Klipstein-Turms, ausgezeichnet mit der Literaturland-Hessen-Plakette, gehört dazu.

Künstlerehepaar Klipstein
Im hessischen Laubach, wo die Stiftung ihren Sitz hat, hat eine intensive Beschäftigung mit den Arbeiten der Malerin und Schriftstellerin Editha Klipstein (geb. Blass, 1880-1953) und dem grafischen Werk ihres Mannes Felix Klipstein (1880-1941) bereits seit 1998 Tradition. Damals hatte der Verein zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V. seine Arbeit aufgenommen und führte sie engagiert bis 2015 fort.

Die Geschwister-Klipstein-Stiftung tritt die Nachfolge der vielseitigen Aktivitäten der Vereinsmitglieder an. Sie übernimmt auch die Fortführung der erfolgreichen Schriftenreihe aus dem Nachlass von Editha und Felix Klipstein.

Die Klipstein-Stiftung ist Mitglied des Hessischen Literaturrates.

Das Museum Fridericianum Laubach beherbergt eine Dauerausstellung, die dem Künstlerpaar Felix und Editha Klipstein gewidmet ist. In dem sogenanntem „Klipstein-Zimmer“ befindet sich eine Auswahl von Bildern, Handschriften, Büchern und persönlichen Gegenständen aus dem Bestand der Klipstein-Stiftung. Die Öffnungszeiten des Museums finden sie hier: http://www.museum-fridericianum.de/index.html

Mediathek

In der virtuellen Mediathek der Klipstein-Stiftung befinden sich Bücher, Aufsätze, Manuskripte, Bilder und Filmdokumentationen, die Editha und Felix Klipstein zu Wort kommen lassen oder über sie berichten.